Dennis Parsch - IT-Dienstleistungen & Webdesign


Infotext der Firma

PHP - Tutorial - 2.6. Datentypen

Allgemein

Wie Sie gesehen haben, können Variablen viele unterschiedliche Arten von Werten annehmen. Sie können mit Zahlen, Texten und noch andere Werten definiert sein. PHP versucht diese Datentypen bei der Zuweisung automatisch zu erkennen und entsprechend zu behandeln.

Da Fehler bei der automatischen Handhabung mit Variablen auftreten können, ist es ratsam, einige Datentypen und deren Funktion zu kennen.

Typ Inhalt
string Zeichen in fast unbegrenzter Anzahl
integer ganze Zahlen (positiv und negativ)
float Zahlen mit Dezimalstellen (positiv und negativ)
boolean Wahr (true) oder Falsch (false)
array eine Anzahl von Werten
object komplexe Variablen
resource externe Quelle
NULL ohne zugewiesenen Wert

Beachten Sie, dass Sie bei der Nutzung einer anderen Programmiersprache möglicherweise auf weitere Variablentypen stoßen werden.

Cast

Manchmal ist es nötig, PHP mitzuteilen in was es eine Variable verwandeln soll. Ein Beispiel dazu:
<?php
$test = true;
echo "Ergebnis: ".$test;
?>
Die Ausgabe würde "Ergebnis: 1" lauten. Wohingegen bei
$test = false;
die Ausgabe "Ergebnis: " lauten würde. PHP zeigt also bei direkter Wandlung von Boolean zu String bei false nichts an. Die Variable muss also erst in einen Integer-Wert und anschließend in einen String umgewandelt werden:
<?php
$test = true;
echo "Ergebnis: ";
echo (int)$test; // Diese Anweisung zur Umwandlung des Datentyps nennt man Cast.
?>


Navigation

Zurück zur Tutorialübersicht
Zurück zum übergeordneten Kapitel

Vorheriges Kapitel · Nächstes Kapitel